Privatkredit Vergleich – Online Kredit beantragen mit Privatkredite.net

Privatkredite.net zeigt Ihnen das wichtigste für Ihre Suche nach einem günstigen Privatkredit auf einen Blick. In unserem Kreditvergleich können Sie Konditionen verschiedener Privatkredite vergleichen und direkt eine Kreditanfrage starten. Hierbei handelt es sich um eine kostenlose, unverbindliche und schufa-neutrale Kostenanfrage.

Direkt Privatkredite vergleichen: Privatkredit Anbieter nach Zinsen

Kredit Online beantragen: In wenigen Schritten zum Privatdarlehen

  1. Geben Sie Kreditbetrag, Laufzeit und Verwendungszweck im Kreditrechner an und finden Sie passende Kredit Anbieter im Kreditvergleich.
  2. Stellen Sie eine unverbindliche und Schufa-neutrale Kostenanfrage. Ihre Daten werden sicher SSL-verschlüsselt übertragen.
  3. Sobald eine vorzeitige Kreditentscheidung getroffen wurde, erhalten Sie nach kurzer Zeit eine Rückmeldung bzw. Sofortzusage und Vertragsunterlagen als Download. Den Kreditvertrag schicken Sie zusammen mit den angeforderten Bonitätsunterlagen rechtsverbindlich unterschrieben im PostIdent oder VideoIdent Verfahren an den Anbieter zurück.
  4. Sobald der Anbieter die Angaben überprüft hat, wird der gewünschte Betrag auf das im Vertrag angegebene Girokonto angewiesen.

Was ist ein Privatkredit?

Unter einem Privatkredit versteht man einen Kredit, den eine Bank als Konsumentenkredit an einen privaten Kreditnehmer ausreicht. Privatkredite werden in den meisten Fällen als Ratenkredit vergeben.

Im allgemeinen Sprachgebrauch gibt es für den Begriff Privatkredit verschiedene Bedeutungen. Neben dem von einer Bank an einen privaten Verbraucher zu nicht gewerblichen Zwecken ausgereichten Kredit kann es sich dabei auch um einen Kredit von privat handeln. Auch hinter den von vielen Handelsunternehmen angebotenen Ratenkäufen, die von keinem Privatkredit-Vergleich abgebildet werden können, verbergen sich letztlich Privatkredite. Zu guter letzt werden auch private Kredite unter diesem Begriff zusammengefasst.

In unserem Privatkredit Vergleich finden Sie ausschließlich Angebote zur Finanzierung über Banken.

Wo bekommt man den günstigsten Kredit?

Nahezu jedes Kreditinstitut bietet einen Privatkredit. Üblicherweise werden diese auch online vertrieben. Der Vorteil beim Online Privatkredit liegt im schlanken und kostensparenden Abwicklungsprozess. Die Einsparungen können in Form günstiger Zinsen an den Verbraucher weitergegeben werden.

Tipps zum Kreditantrag – Worauf sollte man achten?

Ein günstiger Privatkredit mit einem niedrigen effektiven Jahreszins lässt sich leicht über unseren Kreditvergleich finden. Doch sollten neben dem Zinssatz auch andere individuelle Faktoren bedacht werden, bevor es zum Vertragsabschluss kommt. Wir haben deshalb die wichtigsten Tipps zum Privatkredit auf dieser Seite zusammengestellt und kurz erläutert.

Effektiver Jahreszins

Der Effektivzinssatz zeigt die auf Basis des Sollzinssatzes und der Ratenfälligkeit tatsächlichen Kreditkosten an. Damit ist dieser Wert die beste Vergleichsgröße hinsichtlich der zu erwartenden Kosten für den reinen Kredit. Der Unterschied zum gebundenen Sollzinssatz ergibt sich aus den unterjährigen, bei einem Privatkredit monatlichen Zahlungen (Ratenkredit).

Repräsentatives Beispiel

Im Vergleich gewinnt nicht selten die Bank mit dem günstigsten Zinssatz zuerst die Aufmerksamkeit des potentiellen Kreditnehmers. Kredite werden daher oft mit dem niedrigsten effektiven Jahreszins beworben, der bei der jeweiligen Bank verfügbar ist. Dieser kann bei bonitätsabhängigen Krediten jedoch nur für einen kleinen Prozentsatz der Kreditnehmer mit sehr guter Bonität vergeben werden. Hat man eine schwächere Bonität, kann der angebotene Zinssatz deutlich höher ausfallen.

Günstige Kredite erkennt man beim Kreditvergleich anhand des 2/3 Zins im repräsentativen Beispiel. Dieser 2/3 Zins wurde mit der Verbraucherkreditrichtlinie zur Pflichtangabe, sobald ein Kredit mit einer Zinsangabe beworben wird. Er zeigt, zu welchem Zinssatz die Mehrheit der Kreditnehmer den Privatkredit nach Einschätzung des Anbieters erhalten haben. Noch sicherer ist man bei bonitätsunabhängigen Privatkrediten, bei denen der angegebene Effektivzins für jeden Kreditnehmer gleich ist.

Bonitätsabhängig / Bonitätsunabhängig

Neben Krediten mit bonitätsabhängiger Verzinsung gibt es auch Angebote mit festem Zins. Diese zu bonitätsunabhängigen Zinsen erhältlichen Kredite werden oft als „bonitätsunabhängige Kredite“ bezeichnet. Dies sollte allerdings nicht als Freibrief verstanden werden. Selbstverständlich muss jeder Verbraucher, der eine Kreditzusage erwartet, eine gewisse Bonität mitbringen. Bonitätsunabhängige Kredite werden lediglich bei Erfüllung der Grundanforderungen zu einem Festzins vergeben. Vereinfacht gesagt: Nicht jeder erhält das bonitätsunabhängige Darlehen – Aber jeder, der es erhält, zahlt den gleichen effektiven Jahreszins.

Bearbeitungsgebühr und versteckte Kosten

Eine Bearbeitungsgebühr ist bei der Kreditvergabe in Deutschland unzulässig und wird von keinem der hier gelisteten Anbieter erhoben. Hinsichtlich „versteckter Kosten“ sollte man Gebühren für Sondertilgungen und Vorfälligkeit bei vorzeitiger Rückzahlung klären. Wenn Sondertilgungen möglich sind, kann die Bank dafür Kosten erheben.

Sondertilgung

Bevor Sie einen Kredit abschließen, klären Sie ob Sondertilgungen möglich sind. Sollen Sondertilgungen vorgenommen oder das Privatdarlehen vorzeitig zurückgezahlt werden, kann die Bank eine Vorfälligkeitsgebühr fordern. Gute Kredit Anbieter zeichnen sich durch komfortable Optionen zur Sondertilgung aus. Idealerweise können jederzeit kostenlose Sondertilgungen in unbegrenzter Höhe vorgenommen werden. Viele große Banken, wie die DKB (DKB Privatdarlehen) oder die Postbank (Postbank Privatkredit direkt), bieten diese Möglichkeit.

Für alle seit dem 11 6.2010 aufgenommenen Kredite ohne grundpfandrechtliche Besicherung gilt, dass sie jederzeit teilweise oder komplett zurückgeführt werden können. Allerdings darf der Kreditgeber dann eine gesetzliche Vorfälligkeitsentschädigung in Rechnung stellen, die maximal 1 % des außerplanmäßig zurückgezahlten Kreditbetrages ausmachen darf.

Die manchmal in den Angeboten verwendete Aussage, dass Sondertilgungen möglich sind, ist deshalb ohne weitere Ergänzungen wertlos. Interessant werden die Sondertilgungsmöglichkeiten, wenn sie in unbeschränkter Höhe kostenlos zugestanden werden. Einige Institute beschränken die kostenlosen Sondertilgungen auf einen bestimmten Prozentsatz pro Jahr, bezogen auf die jeweilige Restsumme, der aber in Regelfall ausreichen dürfte. Wieder andere Anbieter verlangen bei außerplanmäßigen Rückzahlungen nicht nur die gesetzliche Vorfälligkeitsentschädigung, sondern erheben darüber hinaus eine separate Gebühr.

Für alle, die keinen Wert auf eine flexible Kreditrückführung legen, sind diese Bedingungen nicht relevant. Doch wer vorzeitige Rückzahlung plant, sollte sich die geltenden Regelungen vor dem Vertragsabschluss genau ansehen.

Vorzeitige Rückzahlung

Grundsätzlich gelten die obigen Ausführungen auch für vorzeitige Kreditrückführungen. Doch aufgepasst: Nicht jeder Anbieter, der kostenlose Sondertilgungen erlaubt, sichert auch bei einer vorzeitigen Komplettrückführung den Verzicht auf die gesetzliche Vorfälligkeitsentschädigung zu. Dieser Punkt sollte deshalb vor Annahme des Kreditvertrages exakt geprüft werden. Zudem gilt nicht nur für diesen Punkt: Entscheidend ist immer das, was im Kreditvertrag steht. Nur in der Produktwerbung zu findende oder über die Serviceline erhältliche Auskünfte, wonach aktuell auf bestimmte Kosten verzichtet wird, sind wertlos: Sie lassen eine jederzeitige Änderung der Bedingungen zu.

Ratenaussetzungen

Diverse Anbieter sichern ihren Kunden zu, die Kreditrate während der Kreditlaufzeit hin und wieder nach vorgeschriebenen Regeln aussetzen zukönnen. Diese Zusage kann den notwendigen finanziellen Spielraum in schwierigen Zeiten schaffen und ist deshalb ein wichtiges Qualitätsmerkmal. Nicht jedes Institut ist so entgegenkommend, und unabhängig davon ist eine in der Offerte als Vorteil herausgestellte mögliche Ratenaussetzung auch nicht in jedem Fall kostenlos. Vielmehr können im Zusammenhang mit der Stundung Gebühren anfallen. In jedem Fall gilt, dass Ratenaussetzungen zu einer Laufzeitverlängerung führen, da einmal ausgesetzte Raten hinten angehängt werden.

Restschuldversicherung

Fast jedes Institut bietet zu seinem Ratenkredit eine optionale Restschuldversicherung an, durch die im Falle von Erkrankung, Arbeitsunfähigkeit oder Arbeitslosigkeit des Kreditnehmers die Kreditraten für einbestimmte Zeit weitergezahlt werden. Im Todesfall sichert die Restschuldversicherung die komplette Kreditrückführung. Dieser bei den Verbrauchern durchaus beliebte, von Verbraucherschützern als eher überflüssig bewertete Versicherungsschutz ist im Normalfall nicht verpflichtend. Somit sind die dafür anfallenden Kosten im Effektivzinssatz nicht berücksichtigt. Es sollte individuell je nach Höhe und finanzieller sowie beruflicher Situation geprüft werden, ob eine solche Restschuldversicherung sinnvoll ist. Falls ja, dann sollten die Versicherungsbedingungen genau geprüft werden. Wichtig ist, unter welchen Bedingungen und über welche Zeiträume die Versicherung die Raten übernimmt.

Wer sich für die Restschuldversicherung entscheidet, sollte zudem auch die Versicherungskosten und -leistungen mit denen anderer Anbieter vergleichen.

Sonstige Gebühren

Auch wenn das Erheben einer Kontoführungsgebühr nicht mehr zulässig ist, werden bei einigen Kreditgebern jährlich zu zahlende Kontoauszugsgebühren in Rechnung gestellt. Diese bisher noch erlaubten Nebenkosten können insbesondere bei kleinen Kreditbeträgen mit längerer Laufzeit zu einer deutlichen Verteuerung führen. Dagegen ist die bei einigen Instituten auch übliche Weiterbelastung der Kosten für das PostIdent-Verfahren aufgrund des nur einmaligen Vorgangs eher zu vernachlässigen.

Voraussetzungen

Die Grundvoraussetzungen sind bei allen deutschen Banken identisch; dazu zählen die Volljährigkeit, der deutsche Wohnsitz, ein deutsches Bankkonto, ein zur Kreditrückführung ausreichendes Einkommen und eine einwandfreie SCHUFA-Auskunft. Weitere Bedingungen wie ein regelmäßiges Einkommen, oder ein Wohnsitz und Gehaltskonto in Deutschland schränken die Offerte meist weiter ein.

Verwendungszweck beim Privatkredit

Privatkredit zur Umschuldung

Auch für diejenigen, die bei der Wahl der Finanzierung aus Zeitmangel und/oder Unkenntnis nicht zu dem optimalen Produkt gegriffen haben und beispielsweise eine teure Ratenzahlungsvereinbarung unterzeichnet oder einen hochverzinslichen Dipsokredit beansprucht haben, gibt es Hoffnung. Nahezu jeder Ratenkredit darf auch zur Umschuldung bestehender Verbindlichkeiten eingesetzt werden; das gesamte Prozedere übernimmt in einem solchen Fall die neue Bank. Auch die Ablösung mehrere Altverbindlichkeiten ist möglich; durch eine solche Aktion lässt sich in jedem Fall eine bessere Übersicht über die Finanzen erreichen. Je nach Zinssituation ist eine Umschuldung immer dann mit einem Zinsvorteil verbunden, wenn die Zinsen für den Neukredit über denen der Altverbindlichkeiten liegen.

Bei einem Dispositionskredit oder dem Saldo auf dem Kreditkartenkonto gibt es keinerlei Hindernisse; beide Inanspruchnahmen können täglich ohne Vorankündigung zurückgeführt werden. Bei bestehenden Ratenkrediten kommt es auf den Abschlusszeitpunkt und/oder die getroffenen Vereinbarungen an: Ein bis zum 10.6.2010 abgeschlossener Ratenkredit kann jederzeit zurückgeführt werden, ohne dass eine Vorfälligkeitsgebühr in Rechnung gestellt werden darf. Bei ab dem 11.6.2010 aufgenommenen Krediten gelten die in den Verträgen getroffenen Vereinbarungen. Doch mehr als eine Entschädigung in Höhe von einem Prozentpunkt auf den außerplanmäßig gezahlten Betrag darf in keinem Fall in Rechnung gestellt werden. In Niedrigzinsphasen lohnt es sich in jedem Fall, die Vorteile einer Umschuldung auszuloten.

Privatkredit zur KFZ Finanzierung

Die meisten Privatkredite können zu jedem Zweck inklusive Umschuldung oder Autokauf verwendet werden, andere werden nur zweckbedingt zum Autokauf angeboten. Frei verwendbare Kredite sind ohne besondere Sicherheitenstellung erhältlich, Autokredite manchmal, aber nicht immer, nur gegen Sicherungsübereignung des Finanzierungsgegenstandes. Auch wenn die Autokredite der Banken gegebenenfalls teurer sind als die der Autohäuser, sind sie letztlich vorteilhafter, da der Käufer mit dem Ratenkreditvertrag in der Tasche als Barzahler auftreten und interessante Rabatte aushandeln kann.

Nicht in jedem Fall ist der gegen Sicherheiten erhältliche Autokredit der günstigste, und auch ein Autokredit ohne Sicherungsübereignung kann für einen Teil der Verbraucher günstiger sein als ein Autokredit zu bonitätsunabhängigen Konditionen. Wer an möglichst kleinen Monatsraten interessiert ist, kann eine Ballonfinanzierung wählen, bei der nach Kreditablauf eine größere Restrate verbleibt, die dann in einer Summe zu tilgen ist durch den Verkauf des Fahrzeuges, durch vorhandenes Eigenkapital oder durch eine Umschuldung.

Zur KFZ Finanzierung

Immobilienkredit

Ein Kredit zur Immobilienfinanzierung unterscheidet sich sowohl hinsichtlich seiner Höhe als auch seiner Laufzeit von einem unbesicherten Konsumentenkredit. Deshalb lässt er sich nicht auf die persönliche Bonität des Kreditnehmers abstellen; er erfordert hand- und krisenfeste Sicherheiten in Form einer Grundschuld auf dem „Betongold“. Auch bei der Zinsfestschreibung zeigt sich ein Unterschied: Anders als bei einem Privatkredit sind bei einer Immobilienfinanzierung die Zinsen nicht für die gesamte Kreditlaufzeit festgeschrieben, sondern der Kreditnehmer kann wählen zwischen einer Zinsbindung von nur drei Monaten (variabler Zinssatz, an den EURIBOR gekoppelt) und einer Zinsfestschreibung von bis zu dreißig Jahren. Erfolgen innerhalb der Zinsfestschreibung außerplanmäßige Rückzahlungen, wird eine Vorfälligkeitsgebühr in Rechnung gestellt, die sich an dem tatsächlich entstandenen Zinsschaden zuzüglich des Margenschadens orientiert. Da der Gesetzgeber unterschiedliche Berechnungsmethoden zugelassen hat, empfiehlt es sich, die Schadensberechnung von einem Experten (z. B. Verbraucherschutzbund) überprüfen zu lassen.

Möglich sind bei vielen Anbietern kostenlose, exakt bezifferte Sondertilgungsrechte, die bei Vertragsabschluss festgelegt werden und in der Regel mit einem Margenaufschlag zu bezahlen sind. Weitere Kreditverteuerungen können entstehen durch Bereitstellungszinsen, die im Idealfall für die ersten sechs Monate nicht anfallen sollten. Grundsätzlich wird der Zinssatz vorwiegend durch den Beleihungsauslauf bestimmt. Die besonders günstigen Angebote gelten oft nur für Finanzierungen in Höhe von maximal 60 Prozent des Beleihungswertes. Doch auch die Bonität bestimmt den Preis; die günstigsten Angebote setzen immer eine gute Bonität und ein regelmäßiges Einkommen aus unselbstständiger Beschäftigung voraus.

Wer freie Grundschulden für einen Ratenkredit zur Verfügung stellen kann, kann dann diesen Kredit auch zu besseren Konditionen erhalten. Doch bei einem online vergebenen Privatkredit sind solche Besicherungen nicht möglich; die vereinfachten Prozesse lassen keine Abweichungen vom üblichen Prozedere zu.

Zur Immobilienfinanzierung

Privatkredit für Selbstständige

Auch wenn viele Institute ihre Privatkredite nur an Personen ausreichen, die über ein regelmäßiges Einkommen aus selbstständiger Tätigkeit oder Rente verfügen, ist ein online erhältlicher Privatkredit für Selbstständige und Freiberufler kein exotisches Produkt mehr. Einige namhafte Institute bieten ihre Produkte den Selbstständigen sogar zu den gleichen Konditionen an wie den Angestellten. Doch Existenzgründer sind in jedem Fall ausgeschlossen; der Kreditsuchende muss den Erfolg seiner Tätigkeit in der Regel anhand von zwei Einkommensteuerbescheiden nachweisen. Nur sehr wenige Institute geben sich mit dem letzten Einkommenssteuerbescheid zufrieden; oft sind auch unterjährige Zahlen wie beispielsweise eine BWA vorzulegen. Für fast jeden online erhältlichen Privatkredit an Selbstständige gilt, dass er nur zu privaten Zwecken verwendet werden darf.

Privatkredit ohne SCHUFA

Die SCHUFA ist ein privater Dienstleister für die deutsche Wirtschaft und stellt Daten zur Bonität von Marktteilnehmern zur Verfügung. In Deutschland sind alle Banken und alle Unternehmen, die in irgendeiner Form mit privaten Verbrauchern Finanzgeschäfte tätigen auch Partner der SCHUFA. Daher wird vor jeder mit Finanzverpflichtungen verbundenen Transaktion (z.B. einer Kreditanfrage) eine Auskunft über den Kreditnehmer eingeholt. Nach jedem Vertragsabschluss werden die relevanten Daten an die SCHUFA gemeldet.

Das ist primär positiv zu sehen: Ohne die seit 1927 bestehende Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung wären Privatkredite mit Sofortzusage, aber auch Ratenkäufe oder Handyverträge überhaupt nicht möglich. Der den Kreditgebern mögliche Einblick in die Zahlungshistorie hält das Kreditausfallsrisiko mit nur 2,5 Prozent auf sehr geringem Niveau und ermöglicht damit entsprechend günstige Konditionen.

Wenn im Zuge der Kreditaufnahme weder eine Auskunft eingeholt wird noch nach Vergabe eine Meldung erfolgt, handelt es sich um einen Kredit ohne SCHUFA. Die maximale Höhe für einen solchen Kredit liegt bei 5.000 Euro. Da alle deutschen Banken Partner der SCHUFA sind, ist ein solcher Kredit nur von einer ausländischen Bank erhältlich. Unzählige Vermittler bieten diese Kredite an, viele davon sind nicht seriös und wollen lediglich aus der Not der betroffenen Verbraucher Kapital schlagen.

Grundsätzlich gilt, dass auch ein Kredit ohne SCHUFA nur erhältlich ist, wenn keine harten Negativmerkmale gespeichert sind. Dazu zählen zum Beispiel laufende Inkassozahlungen oder Insolvenzverfahren oder die Abgabe einer eidesstattlichen Versicherung (Offenbarungseid). Zudem muss natürlich immer Einkommen vorhanden sein, das die Kreditrückführung grundsätzlich ermöglicht. Ein Privatkredit für Arbeitslose oder Hartz-IV-Empfänger zum beispiel, ist dennoch nur mit einem Bürgen oder einem zweiten Kreditnehmer vorstellbar. Gemieden werden sollten grundsätzlich alle Vermittler, die Vorlaufkosten in Rechnung stellen.

Kredit von privat an privat

Etwas großzügiger sind die Kreditvergabebedingungen bei den Krediten von privat, die seit 2007 auch in Deutschland erhältlich sind. Onlinekredit-Plattformen wie smava oder auxmoney bringen private Kreditsuchende und private Anleger zusammen. Doch ganz ohne eine Bank geht es auch bei einem P2P nicht. Im Hintergrund sorgen Geschäftsbanken für die juristisch und technisch einwandfreie Abwicklung inklusive eines geregelten Mahnwesens und möglichen Inkassoverfahrens für den Fall, dass die Raten einmal ausbleiben sollten.

Die Voraussetzungen für einen Kredit von privat sind innerhalb der verschiedenen Plattformen unterschiedlich; in jedem Fall muss aber der Kreditsuchende die Anleger von seiner Kreditwürdigkeit überzeugen. Besonders beliebt ist der Kredit von privat an privat bei Selbstständigen, die von den Geschäftsbanken vernachlässigt werden. Der Preis für einen Kredit von privat an privat bildet sich durch Angebot und Nachfrage. Bei durchschnittlicher Bonität ist ein P2P in der Regel teurer als ein Bankkredit. Gebühren für die Kreditplattform fallen bei den genannten Adressen nur im Erfolgsfall an.

Beispiel 30.000 Euro Kredit

Für unser Beispiel haben wir die monatlichen Raten für eine günstige Finanzierung von 48 Monaten, 60 Monaten, 72 Monaten und 84 Monaten berechnet. Der effektive Jahreszins wird im Rechenbeispiel für einen Kreditnehmer mit guter Bonität auf 4% festgelegt. Die monatlichen Raten liegen zwischen 416,52 EURO und 688,73 EURO.

Monatliche Raten

48 Monate - 688,73 EUR
60 Monate - 561,57 EUR
72 Monate - 476,91 EUR
84 Monate - 416,52 EUR

Zinskosten über gesamte Laufzeit

48 Monate - 3058,80 EUR
60 Monate - 3694,05 EUR
72 Monate - 4337,16 EUR
84 Monate - 4988,03 EUR